Ingo Schlegel
30 August 2020 | Ingo Schlegel

Wie positioniere ich mich richtig als Human Brand?

Vom Krebs zur Human Brand – der schmerzfreie Weg zur Marke Mensch!
Viele können mit Human Branding nichts anfangen. Es hat weder mit Branding noch mit Schmerzen zu tun. Ganz im Gegenteil: Es ist der erfolgreiche Weg der eigenen Entwicklung in Richtung Markenpersönlichkeit!

Warum? Weil ich eins verstanden habe:

Je besser Du positioniert bist, je effektiver arbeitest Du mit Deiner Marke. Streuverluste werden minimiert, Deine Lösung für Deine Zielgruppe wird wertvoller, Du arbeitest für Dich selbst und Dein Markteintritt erfolgt ohne viel Widerstand.

Wie also zur eigenen Human Brand entwickeln?

1.) Vertrauen ist die Basis unserer Zusammenarbeit. Sagt der Bauch ja, gehts auf zum nächsten Schritt.

2.) Persönlichkeit ist wichtig. Sie erfahren, wer wir sind und wir lernen Sie kennen.

3.) Passen wir zueinander? Wenn wir die Richtigen füreinander sind, der Bauch zu 100% Ja sagt, dann beginnen wir mit Ihrem persönlichen Human Branding.

Lust auf schmerzfreies Human Branding? Passen auch wir zueinander?


Teile dieses Thema gern jetzt auf:


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

In ihrem MutCafé stellt Nelly Kostadinova diesmal Ingo Schlegel vor, einen erfolgreichen Human Branding-Mentor, der durch seine

Mut bei Sichtbarkeit und Positionierung. Zu Gast im Mutcafé bei rheinmainTV.

Wenn die eigene Fachhochschule über den Erfolg schreibt. Es ist genau zehn Jahre her. Jahresrückblick 2010! Bis

DAS ERFOLGSREZEPT KATZENBERGER.

Wie positioniere ich mich richtig als Human Brand?Vom Krebs zur Human Brand – der schmerzfreie Weg zur

HOW TO?

Schreib mir

Name*
Email*
Deine Nachricht
0 of 350
>